GettyImages-474067844.jpg V

Komfort statt Workout mit elektrischen Rollläden

Rollläden sind praktisch, sicher und elektrisch einfach zu steuern. Ob Bedienung per Wandschalter oder Smart-Home-Integration: Das sind Ihre Möglichkeiten.

Rollläden haben viele Vorteile: Sie isolieren Ihr Zuhause gegen Hitze und Kälte, halten auch das hellste Sonnenlicht draußen und können sogar zum Schutz vor Einbrechern beitragen. Die manuelle Bedienung kann jedoch mühsam werden - wenn Sie viele Fenster haben, wird daraus schnell ein richtiges Arm-Workout. Nicht nur deshalb sind elektrische Systeme zur Rollladensteuerung so beliebt. Vom Schalter an der Wand bis zur automatischen Steuerung im Smart-Home-System: Mit der passenden Technik können Sie Ihren Rollladen noch komfortabler bedienen.

Inhalt:


1. Welche Rollladensteuerungen gibt es?

Grundsätzlich haben Sie zwei Optionen zur Auswahl: Die manuelle und die automatische Rollladensteuerung. Die manuelle Steuerung funktioniert klassisch per Schalter an der Wand oder mit einer Fernbedienung über Funk. Dabei können Sie Ihre Rollläden sowohl einzeln als auch gruppenweise steuern - ganz so, wie Sie es möchten. Entscheiden Sie sich für die automatische Rollladensteuerung, haben Sie die Wahl zwischen einer Zeitschaltuhr und der Integration ins Smart Home. Mithilfe einer Zeitschaltuhr können Sie festlegen, zu welcher Tageszeit Ihre Rollläden sich öffnen und schließen. Mit der Integration ins Smart Home genießen Sie noch mehr Vorteile und maximalen Komfort. Per App können Sie Ihre Rollläden genau dann öffnen und schließen, wann Sie es möchten - auch aus der Ferne.

zurück zum Seitenanfang

2. Warum ist eine elektrische Rollladensteuerung sinnvoll?

Außensonnenschutz

Die Steuerung per Schalter oder Fernbedienung ist deutlich bequemer, als den Rollladen von Hand hochzuziehen. Außerdem sparen Sie eine Menge Zeit, wenn Sie nicht jeden Rollladen einzeln öffnen und schließen müssen. Morgens fünf Minuten länger schlafen, abends mehr Zeit zum Entspannen auf der Couch – das lohnt sich. Sie möchten lieber natürlich mit dem Tageslicht wach werden, als vom Lärm des Weckers aus dem Bett zu schrecken? Mit einer Zeitschaltuhr können Sie ganz bequem festlegen, wann die Rollläden sich morgens öffnen. Übrigens: Elektrische und per Funk gesteuerte Rollläden tragen auch zur Barrierefreiheit bei. 

Ein elektrischer Rollladen lässt sich außerdem nahtlos ins Smart Home integrieren. Sie möchten so viel Tageslicht mitnehmen, wie Sie nur können? Lassen Sie Ihren Rollladen jeden Morgen mit dem Sonnenaufgang hochfahren. Sie möchten im Sommer nicht ständig darauf achten, ob es drinnen zu warm wird? Ein Wettersensor löst das Problem. Auch für die Sicherheit zu Hause lohnt es sich, Ihren Rollladen ins Smart Home zu integrieren: Sie können ihn mit der Alarmanlage verknüpfen, sodass automatisch ein Alarm ausgelöst wird, wenn sich jemand an Ihrem Haus zu schaffen macht. Sind Sie nicht daheim, simuliert Ihr Smart-Home-System mit Rollläden und Beleuchtung dennoch Ihre Anwesenheit. So sieht Ihr Zuhause immer bewohnt aus - das schreckt Einbrecher zusätzlich ab.

zurück zum Seitenanfang

3. Wie funktioniert die elektrische Rollladensteuerung?

Ein elektrisch betriebener Rollladen verfügt in der Regel über einen sogenannten Rohrmotor. Dieser Motor befindet sich in der Welle, um den der Rollladenpanzer gewickelt ist, und bewegt die Welle, indem er sich selbst dreht. Ist der Motor installiert, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Ihren Rollladen zu steuern: Sie können ihn mit Schaltern an der Wand verbinden, per Funk über eine Fernbedienung bedienen oder in ein per App gesteuertes Smart-Home-System integrieren. Eine weitere Variante sind Rollläden mit elektrisch betriebenen Gurtwicklern. Hier befindet sich der Motor nicht in der Welle, sondern wird direkt am Gurt installiert.

Elektrische Steuerung ist dabei nicht gleich elektrische Steuerung. Ältere Rollläden sind meist mit verdrahteten Motoren ausgestattet, die fest mit Wandschaltern verkabelt sind. Diese Steuerung ist bequemer als die Bedienung mit Handkurbel oder manuellem Gurtzug, bietet aber nur begrenzt Flexibilität. Mehr Optionen haben Sie, wenn Sie Ihre Rollläden per Funk steuern. Mit der io-Funktechnologie von Somfy haben Sie die Wahl zwischen der Steuerung per Fernbedienung, Handy oder Tablet. Auch Sprachsteuerung oder die Bedienung über die TaHoma Box ist kein Problem. Die io-Technologie hebt auch die beliebten Wandschalter aufs nächste Level: Im Gegensatz zur fest verkabelten Variante der Vergangenheit können Sie die Funkschalter genau dort anbringen, wo Sie es möchten, und jederzeit neu platzieren.

zurück zum Seitenanfang

4. Wie kann man Rollläden elektrisch nachrüsten?

Am besten planen Sie elektrische Rollläden direkt beim Hausbau. Oft können Sie jedoch auch bereits eingebaute Anlagen noch mit Rohrmotoren nachrüsten lassen. Elektrisch betriebene Gurtwickler etwa lassen sich ohne allzu großen Aufwand nachträglich installieren. Da der Rollladenmotor sich bei dieser Variante nicht in der Welle befindet, sondern direkt am Gurtwickler installiert ist, muss der Rollladen für die Nachrüstung nicht ausgebaut werden. Es gibt jedoch einen entscheidenden Nachteil: Die Zugkraft dieser Motoren reicht für größere Fenster oder gar Glasfronten in der Regel nicht aus. Für die Funksteuerung oder die Smart-Home-Integration benötigen Sie daher einen Rollladen mit Rohrmotor.

Sind Ihre Rollläden mit verdrahteten Motoren verbunden, die noch gut funktionieren, können Sie diese mit wenig Aufwand nachrüsten. Somfy bietet io-Funkempfänger zur Montage unter dem Putz an. Diese Empfänger machen aus Ihren alten Rollläden einen modernen Sonnenschutz, der sich sogar ins Smart Home integrieren lässt.

zurück zum Seitenanfang

5. Wie steuere ich Rollläden über WLAN

Shoot TaHoma switch_Jelena Stajic_2020_47.jpg V

Steuern lassen sich die elektrischen Rollläden über das Smart-Home-System TaHoma – ganz einfach und bequem per App über das Smartphone oder per Sprachassistent. Die TaHoma Switch ist mit dem WLAN verbunden und kann somit überall im Haus platziert werden. Von dort aus erledigt sie die ihr zugewiesenen Aufgaben von ganz allein. Wie Sie das Gerät programmieren und konfigurieren, erfahren Sie in der TaHoma-App.

zurück zum Seitenanfang

SF_Somfy_PIXPOCKET _2020_OXIMO_SOLAR_HD (88).jpg

6. Wo bringe ich den Rollladen-Schalter am besten an? 

Egal ob hoch oder tief, neben der Tür oder am Fenster – Der Smoove Origin io von Somfy kann überall an der Wand montiert werden. Denn der Schalter funktioniert ohne sämtliche Kabel. Dadurch ist er überwiegend schmutzfrei. Auch das Design lässt sich ideal an Ihr Zuhause anpassen. Die verschiedensten Farben und Materialien sorgen für eine große Auswahl.

zurück zum Seitenanfang

7. Wer kann mir bei Fragen zur elektrischen Rollladensteuerung weiterhelfen?

Interessieren Sie sich für den Einbau elektrischer Rollläden oder möchten Sie Ihr bestehendes System nachrüsten? Dann gibt es viele Fragen zu klären, von den baulichen und technischen Voraussetzungen bis hin zu den Funktionen, die Sie benötigen. Auch die Montage ist nichts für Laien: Elektroinstallationen überlassen Sie am besten ausgebildeten Fachkräften.

Wenden Sie sich also am besten an den Fachhandel.

Alulux ist Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zu elektrischen Rollläden. Erfahrene Fachhändler unterstützen Sie bei der Suche nach der perfekten Anlage für Ihr Zuhause.

Möchten Sie elektrische Rollläden in Ihr intelligentes Zuhause integrieren? Somfy ist Ihr Experte rund ums Thema Smart Home.

zurück zum Seitenanfang

Sie haben noch Fragen oder benötigen detaillierte Informationen zu einzelnen Lösungen? Kontaktieren Sie uns jederzeit!

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben. Sofern Ihre Anfrage das Angebot eines Schattenfinder Partners betrifft, leiten wir Ihre Anfrage an den für Sie zuständigen Schattenfinder Partner weiter. Dieser wird Sie unter den von Ihnen angegebenen Kontaktdaten kontaktieren oder Ihre Daten gegebenenfalls an einen Fachpartner vor Ort weiterleiten, der dann Kontakt mit Ihnen aufnimmt. Informationen über unsere Partner können Sie unter der Partnerübersicht einsehen.

Schattenfinder-icon-category.svg

Smart Home Ready

Sie haben den Überblick im Smart-Home-Dschungel verloren? Mit Smart Home Ready machen Sie sich ihr Leben leichter!

Jetzt ansehen
Schattenfinder-icon-category.svg

Rollläden

Die Zeiten, in denen Rollläden an allen Häusern gleich hässlich ausgesehen haben, sind lange vorbei!

Jetzt ansehen
Schattenfinder-icon-category.svg

Förderprogramm Wärmeschutz

Mit der Bundesrichtlinie für effiziente Gebäude (BEG EM) gibt es nun staatliche Förderungen für Wärmeschutz.

Jetzt ansehen