Sonnenschutz aussen, Stage, SF

Sonnenschutz außen: Rollläden runter und Räume kühlen

Rollläden, Raffstores oder Textilscreens: Lesen Sie hier, welcher Sonnenschutz bei einem Neubau oder einer Haussanierung die beste Wahl ist.

Je nachdem, ob Ihnen der Hitzeschutz oder die Tageslichtregulierung wichtiger ist, finden Sie verschiedene Sonnenschutzsysteme für Ihre Fenster und Glasfronten. Und diese können Sie in der Regel sogar unkompliziert als Sonnenschutz an Ihrem Haus nachrüsten. 

Sind Fenster mit einem Sonnenschutz versehen, schützt das dahinterliegende Räume nicht nur vor Hitze. Eine solche Lösung kann sogar Ihre Energiekosten deutlich senken, denn richtig angewendet wirkt ein Sonnenschutz unter anderem wärmedämmend. Wichtig für Ihre Sanierungs- oder Neubau-Planung ist aber zunächst die Entscheidung für das passende außenliegende Sonnenschutzsystem. 

Ob Rollläden, Raffstores oder Textilscreens – der ideale Sonnenschutz für außen ist nicht nur Geschmacksache. Auch individuelle Anforderungen und die Frage nach einem nachträglichen Einbau oder der Umsetzung direkt beim Neubau spielen eine wichtige Rolle. Eins schon mal vorweg: Jeder Sonnenschutz für außen hat seine Stärken und kann sowohl beim Neubau als auch bei einer Hausmodernisierung nützlich sein. Damit Sie beim Kauf optimal beraten sind, sehen Sie hier die verschiedenen Lösungen im Überblick sowie Angaben zur Montage und zur Bauweise im Vergleich:

Rollläden: Der robuste Sonnenschutz für außen

Formado_Objekt.jpg

Als Schutz vor Sonne, der außen an den Fenstern befestigt wird, sind die auffälligen Rollläden gerade an heißen Sommertagen an den Fassaden vieler Häuser zu sehen. Der Hitzeschutz wird als Rollladenpanzer mit gelenkig miteinander verbundenen, festen Lamellen zur Verdunklung abgerollt. Dabei bietet er mindestens dreifachen Schutz – und zwar vor Überhitzung der Räume, vor Lärm und aufgrund seiner stabilen Konstruktion sogar vor Einbruch. Durch eine robuste Bauweise ist ein Rollladen auch extrem windstabil. Um tagsüber ein wenig Tageslicht durchzulassen, können die Lichtschlitze geöffnet beziehungsweise die Rollläden nicht vollständig abgerollt werden.

Einen Rollladen können Sie grundsätzlich sowohl beim Neubau als auch bei der Sanierung verbauen. Der Sonnenschutz kann dabei als Vorbau auf dem Mauerwerk beziehungsweise in der Fensterlaibung angebracht werden. Noch unkomplizierter ist die einfache Montage als Aufsatz. Das heißt, der Sonnenschutz ist hier direkt auf neuen Fenstern vorinstalliert. Wichtig zu wissen: Rollläden eignen sich für kleine und normalgroße Fenster.

zurück zum Seitenanfang

Raffstores: Der flexible Sonnenschutz mit Aluminium-Lamellen

Bei Raffstores, manchmal auch Außenjalousie genannt, handelt es sich um einen Sonnenschutz mit beweglichen Lamellen. Diese sind seitlich entweder durch eine Spanndrahtführung oder durch Seitenführungsschienen befestigt und Sie können diese motorisiert per Knopfdruck hoch- und runterfahren. Auch der Winkel der Lamellen ist verstellbar, sodass Sie das Licht flexibel regulieren können.

Und das ist der deutliche Vorteil gegenüber Rollläden: Raffstores erlauben einen variablen Lichteinfall. Das heißt, Sie können den Winkel der Lamellen je nachdem, ob Sie gerade Tageslicht im Raum benötigen oder nicht, individuell einstellen. Der Hitzeschutz bleibt dabei bestehen, da die Sonnenstrahlen nicht aufs Fensterglas treffen. Da Raffstores nicht so robust konstruiert sind wie Rollläden, ist dieser Sonnenschutz windanfälliger. Zu empfehlen ist daher der Einbau eines sogenannten Windwächters: Mit einem solchen Sensor ausgerüstet, fährt der Schutz bei höherem Windaufkommen automatisch ein.

Raffstores eignen sich auch für die Beschattung großer Fensterfronten mit mehreren Quadratmetern Fläche, da Hersteller sie auf Maß fertigen können. So lassen sich Raffstores sowohl bereits beim Neubau montieren als auch nachrüsten – zum Beispiel als Aufsatzsystem. In der Regel ist die nachträgliche Montage dieses außenliegenden Sonnenschutzes weniger aufwendig als die von Rollläden. Sollten später Instandsetzungsarbeiten anfallen, gestalten sich auch diese meist unkompliziert. Bei hochwertigen Modellen ist die Antriebstechnik, der Aufzugs- und Wendemechanismus frei zugänglich, sodass der Raffstore nicht ausgebaut werden muss.

zurück zum Seitenanfang

Textilscreens: Der Sonnenschutz mit Durchblick

Außensonnenschutz

Ganz anders funktionieren sogenannte Textilscreens als außenliegender Sonnenschutz. Sie sind aus lichtdurchlässigem Gewebe gefertigt und entsprechen so einem Blend- und Sonnenschutz aus Textil. Das heißt, Ihre Räume werden gut klimatisiert, gleichzeitig haben Sie eine gute Durchsicht nach außen und das Tageslicht erhellt die Innenräume. Das Material der Textilscreens schafft zudem eine gemütliche Atmosphäre. 

Geführt werden hochwertige Textilscreens mit einer Reißverschluss-Technik, die in Führungsschienen am Fensterrahmen läuft. So können Sie die Textilscreens in den Schienen bequem und stabil auf- und zuziehen. Aus diesem Grund nennt man sie auch Zip-Screens. Zugleich sind sie relativ windstabil verbaut und trotzen auch höheren Windstärken. Auch diese Sonnenschutzlösung können Sie unproblematisch nachträglich vor den Fensterflächen verbauen. Sie eignet sich zur Beschattung für kleine wie große Glasflächen und kann nach Maß angefertigt werden.

zurück zum Seitenanfang

Sonnenschutz außen: Einsatz je nach Himmelsrichtung

Eine gute Möglichkeit, individuelle Anforderungen optimal zu erfüllen, ist die Kombination der verschiedenen Lösungen für den außenliegenden Sonnenschutz. Denkbar ist zum Beispiel der Einbau je nach Himmelsrichtung: Hier sichern zum Beispiel Raffstores vor den Richtung Süden ausgerichteten Fenstern Tageslicht und Hitzeschutz zugleich, während Fenster auf der Nordseite des Gebäudes mit Rollläden versehen werden können. Auch möglich: Bei Schlafzimmern fällt die Wahl auf abdunkelnde Rollläden. Wohnzimmer wiederum benötigen Tageslicht. Hier eignen sich Raffstores und Textilscreens.

zurück zum Seitenanfang

Sie haben noch Fragen oder benötigen detaillierte Informationen zu einzelnen Lösungen? Kontaktieren Sie uns jederzeit!

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben. Sofern Ihre Anfrage das Angebot eines Schattenfinder Partners betrifft, leiten wir Ihre Anfrage an den für Sie zuständigen Schattenfinder Partner weiter. Dieser wird Sie unter den von Ihnen angegebenen Kontaktdaten kontaktieren oder Ihre Daten gegebenenfalls an einen Fachpartner vor Ort weiterleiten, der dann Kontakt mit Ihnen aufnimmt. Informationen über unsere Partner können Sie unter der Partnerübersicht einsehen.

Schattenfinder-icon-category.svg

Rollläden

Funktional und energieeffizient: Mit Rollläden bleibt auch die größte Sommerhitze draußen.

Jetzt ansehen
Schattenfinder-icon-category.svg

Raffstores

Außenjalousie gesucht? Raffstoren schützen vor Sonne, Hitze und neugierigen Blicken.

Jetzt ansehen
Schattenfinder-icon-category.svg

Textilscreens

Ob Blendschutz oder Verdunklung: Textilscreens sind ideal für Büroräume und Computerarbeitsplätze.

Jetzt ansehen