Sonnenschutz innen, SF

Sonnenschutz innen: Darauf müssen Sie beim Kauf achten

Im Unterschied zu außenliegenden Lösungen sperrt ein Sonnenschutz, der innen befestigt ist, sowohl die blendende Sonne als auch neugierige Blicke aus. Lesen Sie hier, worauf Sie beim Kauf achten müssen, um die ideale Lösung für Ihre Räume zu finden.

Suchen Sie einen innenliegenden Sonnenschutz für Ihre Wohnräume? Rollos, Plissees, Flächenvorhänge und Jalousien punkten mit einer vielfältigen Auswahl an verschiedenen Designs und Farben und sichern so – ganz nach individuellem Geschmack – immer ein hohes Maß an Wohnlichkeit. Aber wusste Sie, dass man den Sonnenschutz auch je nach Himmelsrichtung aussuchen kann?

Ganz egal, ob für das Dachfenster oder die Glasfront, ob für eine Terassentür oder Balkonverglasung: Als beliebter Blend- und Sichtschutz überzeugen Rollos, Plissees und Jalousien mit einer Vielfalt an Materialien, Designs, Farben und Mustern. So kann der Sonnenschutz ganz individuell je nach Einrichtungsstil bei der Raumgestaltung eingesetzt werden. Aber sie schaffen eben nicht nur ein wohnliches Ambiente, sondern sperren auch neugierige Blicke und blendende Sonnenstrahlen aus. Und nicht zu vergessen: Auch ein innenliegender Sonnenschutz hilft, den Energiebedarf in den Räumen zu regulieren. In den Wintermonaten wirkt ein solcher Schutz zum Beispiel wärmedämmend durch das isolierende Luftpolster zwischen Fenster und Sonnenschutz. In den Sommermonaten wiederum bremst er die Sonneneinstrahlung aus: Die Innenräume sind somit kühler.

Innenliegender Sonnenschutz – die Möglichkeiten

Je nach Wahl des Sonnenschutzes sowie des Materials lässt sich ein Raum stärker beziehungsweise weniger abdunkeln. Das ist für viele ein wichtiges Entscheidungskriterium. Und auch die Montage spielt selbstverständlich eine Rolle. Eins hier schon vorweg: Egal, für welchen innenliegenden Sonnenschutz Sie sich entscheiden, in den meisten Fällen ist eine Montage ohne Bohren möglich. Diese verschiedenen Lösungen stehen als Sonnenschutz für Ihre Räume zur Auswahl:

Rollos – der Schutz von der Rolle

R05-erfal-m-rollo-traegerprofilrollo

Bei diesem Klassiker des innenliegenden Sicht- und Sonnenschutzes wird ein fester Stoff auf der sogenannten Rollowelle als flächiger Behang vor dem Fenster auf- beziehungsweise abgerollt. Angebracht ist die Rollowelle über dem Fenster, eine seitliche Führung fällt hier weg. Eine Sonderform stellen hier lediglich Rollos für Dachfenster dar. Sie müssen seitlich in der Schräge geführt werden, um das Fenster abzudecken. Neben den offenen Ausführungen stehen Trägerprofilrollos und Kassettenvarianten in rund und eckig zur Auswahl.

Montagemöglichkeiten:

  • feste Montage vor der Laibung oder in der Fensternische

  • ohne Bohren auf dem Fensterrahmen mit Klemmträgern oder Acrylklebeband

  • geklebt auch direkt auf der Scheibe neben der Glasleiste

Plissees – der elegante Faltenstoff

erfal_L-Wabenplissees_R-0005_10

Eng verwandt mit dem Rollo, allerdings gefaltet statt gerollt: Ein Plissee, auch Faltstore genannt, bietet mit einem horizontal wie eine Ziehharmonika gefalteten Stoff einen besonders eleganten, innenliegenden Sicht- und Sonnenschutz. Die eingearbeiteten Falten können je nach Bedarf per Schnurtechnik zusammengeschoben oder auseinandergezogen werden, um das Fenster vollständig oder nur teilweise zu bedecken. Plissees sind nicht nur an rechteckigen Fenstern, sondern für nahezu alle geometrischen Formen einsetzbar. Dabei können Plissees freihängend oder verspannt vor dem Fenster oder der Tür, in der Fensterlaibung oder auch direkt am Fensterflügel montiert werden. Zusätzlich werden Beschattungen mit Plissees für Dachfenster oder auch horizontale Montagen (Plafond) angeboten. Je nach Stoff und Transparenzgrad ist der Sonnenschutz dabei mehr oder weniger lichtdurchlässig beziehungsweise verdunkelnd. Eine Variante ist auch das Wabenplissee: Mit zwei Stofflagen und einer speziellen Wabenstruktur bildet sich hier eine isolierende Luftschicht, die sowohl Kälte als auch Wärme abhält.

Montagemöglichkeiten:

  • über Spannschuhe in der Glasleiste (angeschraubt oder geklebt)

  • Montage in der Fensternische an Wand oder Decke

  • Befestigung auf dem Fensterrahmen, alternativ auch ohne Bohren

Jalousien – die flexible Konstruktion

J02-erfal-jalousie-slope-line

Im Gegensatz zu Plissees und Rollos bestehen Jalousien nicht aus einem geschlossenen Behang, sondern aus mit Leiterschnüren oder Bändern verbundene Aluminium- oder auch Holzlamellen. Die horizontal angeordneten Lamellen lassen sich flexibel einstellen. Je nach Wunsch können Teile oder auch die gesamte Glasfläche abgedeckt werden. Ein zweiter Mechanismus beeinflusst die Stellung der Lamellen und ermöglich so ein stufenloses Öffnen beziehungsweise Schließen der Lamellen des Jalousiebehanges. So lässt sich der Lichteinfall leicht und ohne Probleme regeln, zugleich schützt die Jalousie Innenräume vor Sonne und fremden Blicken.

Montagemöglichkeiten:

  • feste Montage vor der Fensterlaibung oder in der Fensternische

  • ohne Bohren mit Klemmträgern auf dem Fensterrahmen

  • ebenfalls ohne Bohren: platzsparend in der Glasleiste

Flächen- oder Lamellenvorhänge – perfekt für große Glasfronten

erfal_Flaechenvorhaenge_R-0202_15

Als moderne Alternative zum klassischen Vorhang eignen sich die eleganten Flächen- und Lamellenvorhänge insbesondere für große Glasflächen und Fensterfronten. Bei Flächenvorhängen werden glatte Stoffbahnen, die Paneele, mit Hilfe eines Schiebesystems in einer Schiene geführt. So lassen sich die Stoffbahnen flexibel seitlich verschieben, um die Fensterfläche ganz oder nur teilweise zu bedecken. Beim sogenannten Lamellenvorhang werden schmale, senkrecht verlaufende Stoffbahnen an Führungsschienen befestigt. Die in den Schienen vorhandene Mechanik ermöglicht das Verfahren des Lamellenvorhanges vor der jeweiligen Glasfläche und garantiert dabei gleichmäßige Abstände zwischen den einzelnen Lamellen. Zusätzlich kann der Lichteinfall durch ein stufenloses Drehen der Lamellen verändert werden.

Montagemöglichkeiten:

  • Schiebesystem beziehungsweise Führungsschiene muss fest montiert werden

  • mittels Wandwinkel an der Wand

  • mittels Deckenträger oder Anhänger an der Decke

So finden Sie den passenden Sonnenschutz für innen

Bei der großen Auswahl an verschiedenen Sonnenschutzsystemen und den vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten fällt die Entscheidung für den richtigen Schutz in der Regel nicht leicht. Einen guten Anhaltspunkt gibt hier natürlich das Zimmer: Im Schlafzimmer steht die Verdunklung und der Hitzeschutz im Vordergrund, im Badezimmer wiederum ist es der Sichtschutz, der bedacht werden muss. Aber auch die Himmelsrichtung, in die das Fenster ausgerichtet ist, spielt eine entscheidende Rolle.

Fenster Richtung Osten

Gerade in den Wintermonaten hat die wärmende Sonne, die in dieser Himmelsrichtung am Morgen aufgeht, einen wohltuenden, wärmenden Effekt. Lichtdurchlässige Stoffe bei Plissees, Rollos und Flächenvorhängen lassen das Sonnenlicht hier herein, sodass die Sonnenstrahlen den Start in den Tag trotz Sichtschutz erleichtern. Wer den Wachmacher-Effekt nicht möchte, setzt am besten auf Verdunklungsrollos.

Fenster Richtung Süden

Ein zuverlässiger Sonnen- und Hitzeschutz ist hier gerade in den heißen Sommermonaten das A und O, wenn die Sonne im Süden ihren Mittagslauf am Horizont nimmt. Einen besonders wirksamen Schutz bieten hier Jalousien, Lamellenvorhänge oder Rollos beziehungsweise Flächenvorhänge mit möglichst lichtundurchlässigen Stoffen.

Fenster Richtung Westen

Der Tagbogen der Sonne endet im Westen, hier steht sie vor dem Sonnenuntergang mit recht intensivem Licht sehr niedrig am Horizont. Damit die tiefstehende Sonne nicht unangenehm blendet, eignet sich hier ein Blendschutz, bei dem der Lichteinfall reguliert werden kann, ohne das Tageslicht komplett auszusperren: Jalousien oder Lamellenvorhänge sind eine praktische Lösung, aber auch das Plissee kann so verschoben werden, dass das Licht nicht blendet.

Fenster Richtung Norden

Ein direkter Blendschutz ist für Räume, deren Fenster gen Norden ausgerichtet sind, nicht notwendig, da hier kaum beziehungsweise kein direktes Sonnenlicht einfällt. Umso wichtiger sind hier daher besonders lichtdurchlässige Stoffe beim Sonnenschutz, so dass das Tageslicht genutzt werden kann. In Frage kommen zum Beispiel Rollos, Flächenvorhänge oder Plissees.

Schattenfinder-icon-category.svg

Rollos

Ob Verdunklung oder Sichtschutz: Rollos bieten genau den Sonnenschutz, den Sie brauchen.

Jetzt ansehen
Schattenfinder-icon-category.svg

Jalousien

Jalousien schützen zuverlässig vor Sonnenlicht und sorgen für eine wunderbare Optik in jedem Raum.

Jetzt ansehen
Schattenfinder-icon-category.svg

Lamellenvorhänge

Wieso der Klassiker für Büros und Geschäftsräume auch zuhause immer beliebter wird.

Jetzt ansehen