format-Haus mit Hof Imagebild Panorama 201905.jpg

So finden Sie den passenden Windschutz

Flexibel, stabil und pflegeleicht: Die passende Windschutz-Lösung für Balkon und Terrasse kann sogar dreifach punkten.

Kommt an heißen Sommertagen ein leichter Wind als Abkühlung tagsüber noch wie gerufen, kann es in den kühleren Abendstunden auf Balkon oder Terrasse selbst bei schwachem Wind schnell zugig und ungemütlich werden. Abhilfe schafft hier ein stabiler Windschutz, der den Platz im Freien vor lauen Lüftchen und Windböen schützt. Von fertigen Elementen bis hin zu angepflanzten Hecken gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, den Lieblingsplatz vor Wind zu schützen. Wir stellen beliebte Alternativen vor und erklären, welche Lösungen mit besonders viel Flexibilität punkten.

Welche Windschutz-Lösungen gibt es?

Der Windschutz-Klassiker für Terrassen und Gärten ist eine gepflanzte Hecke. Ein solch grüner Schutz setzt jedoch langfristige Planung und eine ordentliche Portion Geduld voraus: Schließlich wird das Grün im Miniformat gepflanzt und muss erst ein paar Monate, wenn nicht Jahre, gedeihen. Erst dann setzt der Schutz auch wirklich ein. Nicht zu vergessen: Auch ein grüner Daumen und regelmäßige Pflege sind vorausgesetzt. Ähnliches gilt für ein mit zum Beispiel Efeu, Kriechspindel oder Wildem Wein bepflanztes Rankgitter – auch hier brauchen Sie vor allen Dingen Geduld. Eine langfristige und massive Variante ist ein Stein für Stein gemauerter Windschutz, der Terrassen- und Gartenplätze gegen Windböen regelrecht abschottet.

Praktische Alternativen zu bepflanzten oder gemauerten Varianten bilden Fertigelemente, die schnell aufgestellt oder befestigt sind. Holzelemente zum Beispiel sind unkompliziert montiert und schirmen den gewünschten Bereich vor Wind ab, müssen aber regelmäßig gesäubert, geölt und gestrichen werden. Wer eine besonders langlebige und pflegeleichte Windschutz-Alternative sucht, setzt am besten auf moderne Windschutz-Lösungen. Mit Stoff bespannte Seitenmarkisen punkten als Windschutz zum Beispiel mit einer modernen Optik und können sowohl freistehend eingesetzt als auch an der Fassade befestigt werden. Noch dazu sind Seitenmarkisen aus widerstandsfähigem, wetterfestem Markisenstoff gefertigt und daher pflegeleicht. Die in vielen verschiedenen Wunschfarben erhältlichen Markisen können gleichzeitig ein Design- und Stilelement bei der Balkon- und Gartengestaltung bilden. Wer mit einer Windschutz-Lösung moderne Akzente setzen möchte, für den bieten sich Sonnensegel an. Aufgespannt im Garten, über dem Balkon oder der Dachterrasse schützen sie nicht nur vor Sonne und aufkommendem Wind, sondern bringen durch ihr Design auch immer einen Hauch Urlaubsgefühl mit.

790-6000-Backsteinkubus Imagebild gerader Schnitt 201803

Welche Windschutz-Variante ist besonders flexibel?

Eine besonders flexible Lösung, um Sitzplätze im Außenbereich vor Wind zu schützen, sind Seitenmarkisen. Sie haben den Vorteil, dass sie im Grunde wie eine ausziehbare Wand funktionieren, die den Wind abschirmt. Markisentuch und Tuchwelle liegen bei diesem Windschutz in einer senkrecht an der Befestigung verbauten Kassette. Als ausziehbarer Windschutz wird diese an beweglichen Haltepfosten montiert, die zum Beispiel durch Granitplatten beschwert werden. Zusätzlich kann eine Halterung an der Hauswand fixiert werden. Um die Markise zu nutzen, wird sie mit nur einem Handgriff ruckzuck ausgezogen – und schon sitzen Sie gut geschützt. Braucht man sie nicht, lässt sich der ausziehbare Windschutz wieder einfahren und die Markise liegt witterungsgeschützt in der Kassette. Seitenmarkisen sind in der Regel maßgeschneidert, sodass Sie je nach Bedarf Ihre Wunschhöhe festlegen können. Alternativ finden Sie auch modulare Markisenelemente, bei denen der Markisenstoff in einen Rahmen gespannt ist, der wiederum auf Pfosten montiert ist. Als mobiler Windschutz kann dieses Markisenelement im Boden exakt an Ihrem Wunschplatz befestigt werden – ganz gleich, wo sich dieser in Ihrem Garten oder auf Ihrem Grundstück befindet.

Bahama_c4sun-square4sun-6.jpg

Welche Lösung schützt bei Wind von oben?

In diesem Fall kommen Sonnensegel als flexible Windschutz-Lösung für Garten, Balkon und Dachterrasse zum Einsatz. Je nachdem, wie Sie das Sonnensegel nutzen möchten, kann der elegante Hingucker an der Hausfassade oder ausschließlich an frei stehenden Säulen befestigt werden. Für noch mehr Flexibiliät finden Sie aufrollbare Sonnensegel, die sich je nach Modell sogar per Knopfdruck ein- beziehungsweise ausrollen lassen Bahama vermittelt Sie gern an einen spezialisierten Fachpartner in Ihrer Nähe.

Wie hoch sollte ein Windschutz sein?

Bei einem Standard-Schutz, der vertikal auf Terrasse oder Balkon befestigt oder aufgestellt wird, empfiehlt sich eine Höhe von etwa 180 bis 200 Zentimetern. So ist Ihr Lieblingsplatz im Freien optimal vor Wind geschützt ist. Und nicht nur das: Diese Höhe eignet sich zugleich als Mindestmaß, um Terrasse oder Garten vor ungewünschten, fremden Blicken zu schützen. Setzen Sie auf ein Sonnensegel als Windschutz, ist neben der Ausrichtung auch die Spannung entscheidend. Hier gilt wie bei anderen Sonnenschutzlösungen auch: Sonnensegel sollten vom Fachmann installiert werden. Denn: Nur ein fest aufgespanntes Tuch hält dem Wind stand. Hochwertige Sonnensegel sind in der Regel mit einem Winddruckentlastungssystem ausgestattet und so entsprechend langlebig.

5010 markant pergola format Gasthof Image Seite markant  202010.jpg V

Kann ich meine bereits installierte Markise oder Pergola mit einem zusätzlichen Windschutz aufrüsten?

Haben Sie bereits eine Sonnenschutzlösung wie eine an der Hauswand montierte Markise oder eine im Garten freistehende Pergola? Sehr gut. Hochwertige Modelle können in der Regel aufgerüstet werden, indem sie durch vertikale Markisen, auch Textilscreens genannt, ergänzt werden. Diese werden am Ausfallprofil der Markise befestigt oder direkt im Gestell der Pergola integriert. Sie können je nach Windaufkommen aus- oder eingerollt werden. Mit den vertikalen Markisen sitzen Sie so auch bei tief stehender Sonne gut geschützt. Je nach Modell sind Vertikalmarkisen sogar mit Panoramafenster erhältlich, sodass Sie den Ausblick auf Garten, Wiese oder Gartenteich jederzeit genießen können. Lassen Sie sich vom Experten beraten, welche Möglichkeiten es gibt:  markilux  vermittelt Sie gern an einen spezialisierten Fachpartner in Ihrer Nähe...

Gibt es einen Windschutz, der besonders platzsparend ist?

Gerade bei kleinen Balkonen und fehlendem Stauraum entpuppt sich ein Windschutz aus Bambus, Holz oder Kunststoff schnell als sperrig, wenn es in den Wintermonaten um das Einlagern von Möbel und Ausstattung geht. Hier punktet eine Seitenmarkise mit ihrer kompakten Größe. Eingerollt kann sie enorm platzsparend verstaut und eingelagert werden und ist so bis zum nächsten Einsatz im Frühjahr optimal geschützt vor witterungsbedingten Schäden und Verunreinigungen.

Sie haben noch Fragen oder benötigen detaillierte Informationen zu einzelnen Lösungen? Kontaktieren Sie uns jederzeit!